3 Wünsche für einen Ritter

Ein Ritter reitet durch den Wald, plötzlich springt ihm ein Gnom in den Weg.

Der Gnom meint:
“Runter vom Pferd oder ich hau dich um!”

Der Ritter glaubt seinen Ohren kaum und sagt:
“Hör mal, ich bin ein Ritter und hau dir für diese Frechheit jetzt die Rübe runter!”

Der Gnom:
“Bitte, bring mich nicht um, ich erfülle dir auch drei Wünsche!”

Der Ritter denkt sich, hört sich gut an, jedenfalls ist es einen Versuch wert:
“OK!”

Der erste Wunsch:

“Ich möchte unsterblich sein!”

Der Gnom:
“So sei es!”

Zweiter Wunsch:
“Ich möchte, dass mein Pferd auch unsterblich ist, denn es ist ein gutes Pferd!”

Der Gnom:
“Auch das sei erfüllt!”

Der Ritter überlegt…

“Ich möchte so ein Teil wie mein

Pferd!”

Der Gnom:
“So sei es!”

Dann reitet der Ritter wieder zu seiner Burg.

Dort wird ein rauschendes Fest gefeiert.

Der Ritter erzählt, was ihm gerade passiert ist:

“Ich bin unsterblich!”

Alles lacht…

“Ich beweise es euch!”, und sticht sich mit einem Messer 10mal ins Herz.

Alle staunen nicht schlecht, der Ritter ist unsterblich.

“Es kommt noch besser:

Mein Pferd ist auch unsterblich!”

Alles lacht…

“Ich beweise es euch!”, und schlägt mit seinem Schwert wie blöd auf sein Pferd ein. Alle staunen nicht schlecht.”Und jetzt das beste: Ich habe so ein Teil wie mein Pferd!”

Wieder lacht alles.

“Ich beweise es euch!”, sagt der Ritter und lässt die Hosen herunter.

Wieder krümmt sich alles vor Lachen.

“Warum lacht ihr, noch nie so ein Teil gesehen?!”

“Nein, noch nie so ne Muschi gesehen!”

3 Wünsche für einen Ritter, 4.0 out of 6 based on 2093 ratings
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.0/6 (2093 votes cast)
 
Bisher noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

fünfzehn − sechs =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.