In der Steiermark wollte man den Kindern…

In der Steiermark wollte man den Kindern beibringen, nach der Schrift zu sprechen. Nach 2 Wochen Projetkzeit kommt die Lehrerin ins Klassenzimmer und fragt, ob irgendwer einen hochdeutschen Satz zum Vortragen hätte. Ein Bub meldet sich und meint:
“Heute morgen kam mein Vater onanierend die Treppe hinunter.”

Die Lehrerin starrt ihn mit riesigen Augen an. Verwirrt bittet sie ihn, den Satz nochmals zu wiederholen. Als er ihn noch 2 mal ausgesprochen hat, meint die Lehrerin verlegen:
“Bitte, sag den Satz mal normal im Dialekt, weil ich versteh´ KEIN Wort!!!”

Also setzt sich der Bursch nochmal gerade hin und beginnt:
“Na, heit in da Frua hots in Votan bei de Stiagn obegwichst…”

In der Steiermark wollte man den Kindern..., 3.7 out of 6 based on 100 ratings
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.7/6 (100 votes cast)
 
Bisher noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

4 + 16 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.