Kategorie | Religion

Krückstock

Der Gemeindeälteste geht zum Pfarrer, weil er seinen Krückstock vermisst.

„Prima Kerl“, denkt er sich, „der kann mir bestimmt helfen.“

Und dann erzählt er ihm, dass er bei sich zu Hause mit seiner Frau, der Familie und Freunden so eine Art Hausgottesdienst gefeiert hatte. Seitdem ist eben sein Krückstock weg.

„Pass auf“, sagt der Pfarrer, „kein Problem. Du lädst einfach genau die selben Leute noch einmal zu euch ein. Dann liest Du laut die zehn Gebote vor. Und beim Gebot ‚Du sollst nicht stehlen‘ schaust Du in die Runde, und wer am unschuldigsten aussieht, genau der hat Deinen Krückstock geklaut.“

Ein paar Wochen später trifft der Pfarrer den Gemeindeältesten wieder mit seinem Krückstock:
„Kerl, jetzt erzähl schon, wer hat ihn geklaut?“

„Ach, Pfarrer“, sagt er, „war das peinlich. Pass auf, ich hab also alles so gemacht, wie Du gesagt hast. Hab‘ dann die 10 Gebote vorgelesen. Und als ich beim Gebot ‚Du sollst nicht ehebrechen‘ angekommen bin, da fiel mir doch tatsächlich ein, wo ich den Krückstock vergessen hab’…“

Krückstock, 4.2 out of 6 based on 652 ratings
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.2/6 (652 votes cast)
 
Bisher noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

16 − sechzehn =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.