Erkannt!

Der amerikanische Präsident Bill Clinton, seine Gattin Hillary und ihre Tochter Chelsea machen Urlaub.

Während der Zeit ihrer Abwesenheit achtet eine Angestellte auf ihr Haustier, einen Papagei. Die Haushälterin kümmert sich wirklich rührend um den Vogel. Trotzdem: Nach 3 Tagen liegt der Papagei tot auf dem Käfigboden.

Die Haushälterin ist untröstlich. Da sie weiß, wie sehr die Clintons an ihrem Papagei hängen, macht sie sich auf den Weg, um einen Ersatz zu finden.

Sie sucht einen Tag, zwei Tage lang. Dann am dritten Tag findet sie einen Papagei, der dem Original bis auf die Feder gleicht. Sie kauft den Vogel, obwohl der Ladenbesitzer sie warnt: “Der Papagei hat zuvor einer Dame des horizontalen Gewerbes gehört und jahrelang in einem Bordell gelebt.”

Am Morgen, nachdem die Clintons ins Weiße Haus zurückkommen, läuft die Clinton-Tochter Chelsea durch den Raum und der Papagei krächst:

“Zu jung.”

Etwas später läuft Hillary durch das Zimmer und der Vogel antwortet:

“Zu alt.”

Am Nachmittag kommt der Präsident in das Zimmer:

“HI, BILL!”

Erkannt!, 3.4 out of 6 based on 1738 ratings
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.4/6 (1738 votes cast)
 
Bisher noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

3 × 5 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.