Die gute Tat

Ein Mann kommt an die Himmelstür klopft und bittet um Einlaß.

Petrus schaut in sein großes Buch um nachzusehen, ob er dem Mann Einlaß gewähren kann.

Nach einigen Minuten schließt Petrus das Buch, reibt sich den Bart und meint:

“Ich kann in meinem Buch nichts finden, was darauf schließen läßt, daß Du was besonders in Deinem Leben geleistet hast.

Aber auch etwas schlimmes kann ich nicht finden.

Ich habe einen Vorschlag. Wenn Du mir von nur einer WIRKLICH guten Tat erzählen kannst, laße ich Dich rein.”

Der Mann denkt einem Moment nach und meint:

“Ok, da war diese eine Mal, als ich die Autobahn entlang gefahren bin und eine Rockertruppe sah, die gerade dabei war, eine junge Frau zu belästigen.

Ich fuhr langsam rechts ran und bemerkte, daß es ungefähr Rocker waren, die die Frau belästigten.

Also sprang ich aus meinem Auto, packte den Wagenheber und ging direkt auf den Bandenführer zu.

Dieser war ein riesiger Mann mit einer Lederjacke und einer Kette von der Nase zum Ohr.

Als ich zum Bandenführer ging, bildeten die anderen Rocker einen Kreis um mich.

Danach habe ich den Bandenführer die Kette aus der Nase gerißen und ihm mit dem Wagenheber eins übergebraten.

Letztendlich drehte ich mich um und schrie dem Rest der Gang zu:

‘Ihr Haufen Abschaum der Menschheit, laßt die arme Frau in Ruhe und schert euch nach Hause, bevor ich euch beibringe, was Schmerzen sind.'”

Petrus stark beeindruckt meint dazu:

“Wow, wann ist denn das passiert?”

“Eben gerade, noch vor ein paar Minuten…”

Die gute Tat, 3.4 out of 6 based on 755 ratings
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.4/6 (755 votes cast)
 
Bisher noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

3 + 18 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.