Schaf

Pierre, der einzige Überlebende eines Schiffsunglücks, wurde an den Strand einer kleinen Wüsteninsel gespült. Zwar fand er dort Essen und Wasser und auch mit der Einsamkeit hielt er es ganz gut aus, aber im Laufe der Zeit wurde er immer geiler. Als er eines Tages am Strand ein Schaf sah, schleifte er das arme Tier zu seiner Hütte und besprang es. Doch als er gerade so schön zugange war, kam ein Hund aus dem Dschungel und griff ihn an. Also mußte Pierre, um sich vor dem Hund in Sicherheit zu bringen, das Schaf loslassen. In den folgenden Wochen kam das Schaf immer wieder, doch jedesmal, wenn Pierre seine romantischen Gefühle in die Tat umsetzen wollte, tauchte plötzlich der Hund auf und griff ihn wütend an. Wochen und Monate vergingen so, und Pierre wurde immer geiler. Eines Tages endlich erschien seine Rettung: Eine bezaubernde junge Frau wurde an Land gespült. Sie war schon halb ertrunken, doch Pierre konnte sie retten. Als sie zu sich kam, war sie über die Maßen dankbar:
“Ich wäre fast ertrunken. Wie kann ich dir dafür je danken? Ich tu alles für dich, alles, sagnur, was du willst….”

“Okay. Halt den Hund fest!”

Schaf, 3.8 out of 6 based on 53 ratings
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.8/6 (53 votes cast)
 
Bisher noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

17 + neunzehn =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.