Die Bibelverkäufer

Absolut nicht politisch korrekt:

Zwei Stotterer bewerben sich bei einer Vertreterfirma, die die Bibel direkt an der Haustüre verkauft.

Sie bekommen den Job sofort, wer sonst soll sowas auch schon machen?

Der Chef gibt jedem 100 Bibeln mit und sagt:
“Die müssen innerhalb von zwei Wochen verkauft sein, strengt Euch an!”

Die Beiden ziehen los und treffen sich zwei Wochen später in der Firma wieder. Der Eine hat alle seine Bibeln verkauft, der andere nicht eine einzige.

Da fragt der ohne verkaufte Bibel den Anderen:
“Ssss sag mir mal, w… w… wie Du die alle ver.. ver… verkauft hast?”

Da sagt der Andere schmunzelnd:
“I… I…Ich hhh…habe bei den Leu…Leu…Leuten geklingelt und sie ge…ge…gefragt, ob sie die Bi…, die Bi…., die Bibel kaufen wollollollen, oder ob ich’s ih…ih….ihnen vorlelelesen soll…”

Die Bibelverkäufer, 3.5 out of 6 based on 626 ratings
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.5/6 (626 votes cast)
 
Bisher noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

zwei × eins =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.